Depression: Tiefenpsychologische Lebensberatung und Gesprächstherapie helfen der Seele

Depressionen gehören zu den am häufigsten vorkommenden seelischen Erkrankungen. Etwa vier bis fünf Millionen Menschen in Deutschland leiden darunter; Experten rechnen mit einer weiteren Steigerung der Fälle. Frauen sind mehr als doppelt so anfällig für die Krankheit wie Männer. Besonders häufig werden Depressionen bei Patienten im Lebensalter zwischen 25 und 45 Jahren diagnostiziert. Wie erkennt man die Symptome bei sich selbst und welche Hilfen gibt es? Die Therapeutin Karin Wyličil aus Berlin-Friedrichshain über die Symptome:
„Zunächst einmal ist ganz wichtig zu wissen: Die Depression ist keine Krankheit, die nur psychisch labile Menschen befällt“, so die psychotherapeutische Heilpraktikerin. „Jeder von uns kennt Phasen im Leben, die von Verlusten, Traurigkeit, Einsamkeitsgefühl getrübt sind. Das ist ganz normal und im Allgemeinen wissen wir: Das geht auch wieder vorbei. Bei einer Depression ist das anders. Der Betroffene kommt aus der Niedergeschlagenheit nicht mehr heraus, er sieht, bildlich gesprochen, kein Licht mehr am Ende des Tunnels.“
Alarmzeichen erkennen:
Wer ständig grübeln muss, sich auf nichts konzentrieren kann und auch vor einfachsten Entscheidungen zurückschreckt, leidet möglicherweise an einer Depression. Auch Selbstvorwürfe und ein geringes Selbstwertgefühl können Anzeichen sein. Depressive Menschen fühlen sich oft unfähig Freude zu empfinden, sie sind gereizt, antriebslos und lustlos und fühlen tiefe Niedergeschlagenheit oder gar Verzweiflung. Körperliche Symptome können Schlafstörungen, Appetitverlust oder auch Heißhunger, Herzstechen und -rasen oder der sprichwörtliche ‚Kloß im Hals‘ sein. Auch das Verhalten ändert sich: Betroffene ziehen sich von anderen Menschen zurück, vernachlässigen ihre Hobbys, müssen häufig weinen. Ihnen passieren oft Fehler und Missgeschicke, was dazu führt, dass sie sich nichts mehr zutrauen. Ein Teufelskreis, der alles noch viel schlimmer macht.
Hilfe suchen und annehmen:
Der erste Schritt aus diesem Teufelskreis ist auch der wichtigste: Der Betroffene muss sein Schneckenhaus verlassen und Hilfe suchen. Im Gespräch mit der Therapeutin Karin Wyličil wird zunächst die Schwere der Depression ausgelotet. In jedem Fall schickt die psychotherapeutische Heilpraktikerin den Patienten zum Facharzt. Dieser kann feststellen, ob eine (selten vorkommende) genetisch bedingte Depression vorliegt und ob der Patient selbstmordgefährdet ist. Vom Arzt verordnete Medikamente können durchaus hilfreich sein. „Medikamente dienen dazu, dass der Klient aus dem ärgsten Tief herauskommt und besser von der Therapie profitieren kann“, so Wyličil. Denn in den meisten Fällen ist die Depression eine Reaktion auf ein belastendes Ereignis im Leben, das psychisch nicht gut verarbeitet werden konnte. Das kann zum Beispiel eine Trennung sein oder der Tod eines geliebten Menschen, aber auch der Verlust des Arbeitsplatzes oder eine Erschöpfungsdepression, der sogenannte Burnout.
Tiefenpsychologische Lebensberatung geht Problemen auf den Grund:
Je nach Schwere der Depression arbeitet die Therapeutin mit dem Klienten zunächst stützend mit Elementen der Gesprächs- und Verhaltenstherapie. Beim Aufspüren der Ursachen setzt Karin Wyličil auf die tiefenpsychologische Beratung. „Nur an den Symptomen herumzudoktern bringt den Klienten auf Dauer nicht weiter“, ist sie überzeugt. „Man muss den Problemen schon auf den Grund gehen, sonst besteht die Gefahr, dass die Depression immer wiederkommt.“
Hilfe zur Selbsthilfe:
Ziel der Therapie ist es, dass der Klient sein Leben so bald wie möglich wieder ohne therapeutische Hilfe bewältigen und als lebenswert empfinden kann. Wie lange die Therapie dauert, ist individuell verschieden. In jedem Fall werden Behandlungsziele und Therapieplan gemeinsam mit dem Therapeuten besprochen. „Ohne aktive Mitwirkung des Klienten geht es nicht“, betont Karin Wyličil. „Um noch einmal ein Bild zu benutzen: Ich kann Wege aufzeigen und Brücken bauen – gehen muss der Klient letztlich selbst. Die Mühe lohnt sich aber, denn sich von einer Depression zu befreien bedeutet eine enorme Verbesserung der Lebensqualität!“
Termine in der Gepäckabgabe bekommt man telefonisch unter Tel.: 030-39205812, weiter Infos: https://www.gepaeckabgabe.de

Foto: Fotolia_hkirch

Depressionen: Lebensberatung & Psychotherapie unterstützen beim Weg hinaus
Hilfe nach Bedarf:
Karin Wyličil M.A. ist psychotherapeutische Heilpraktikerin und unterstützt mit dem Projekt Gepäckabgabe Menschen in schwierigen und nicht auszuhaltenden Situationen. Die Klienten können sich hier seelische Lasten von der Seele reden und gemeinsam mit der Therapeutin über Lösungen, eigenverantwortliche Maßnahmen und Therapie laut nachdenken, Rückmeldung bekommen von einer Person außerhalb des Bekanntenkreises. Am Beginn steht oft die Frage: Brauche ich eine Therapie, ein paar Sitzungen Lebensberatung oder ein berufliches Coaching? Es gibt auch Fälle, in denen der Besucher lediglich ein bis drei Stunden ein offenes Ohr braucht und sich zu einer bestimmten Situation beraten möchte. Was der Klient in der Gepäckabgabe in Anspruch nehmen möchte, zeitlich begrenzte tiefenpsychologische Beratung oder Psychotherapie, wird individuell besprochen. Die Gepäckabgabe bietet tiefenpsychologische Lebensberatung und Psychotherapie.
Karin Wyličil
Pintschstr. 15
10249 Berlin
Tel. 030/39205812
E-Mail kontakt@gepaeckabgabe.de
Internet www.gepaeckabgabe.de

Text:
Maßarbeit –Texte nach Maß
Petra Schrömgens
Elberfelder Str. 22A
Tel. 030/85604723
E-Mail P.Schroemgens@web.de

Wenn der Akku leer ist: freie Beratungstermine in der Praxis Gepäckabgabe in Berlin Friedrichshain Hilfe bei Burn-Out durch Lebensberatung und Gesprächstherapie

Seit einigen Jahren ist der Begriff in aller Munde: ‚Burn-Out-Syndrom‘. Abgeleitet aus dem Englischen bedeutet ‚burn out‘ wörtlich übersetzt ‚ausgebrannt‘. Aber woran genau erkennt man nun ein Burn-Out-Syndrom und was kann man dagegen tun? Die Berliner Therapeutin Karin Wyličil hat Erfahrung mit den unterschiedlichsten Symptomen.
Keine Krankheit, aber behandlungsbedürftig
Als Burnout bezeichnet man einen Zustand von Erschöpfung, Antriebslosigkeit, manchmal auch Depression, der zu den verschiedensten körperlichen und seelischen Symptomen führen kann.

Wenn der Akku leer ist: freie Beratungstermine in der Praxis Gepäckabgabe in Berlin Friedrichshain Hilfe bei Burn-Out durch Lebensberatung und Gesprächstherapie weiterlesen

Pünktlich zum Weltgesundheitstag: Neue Praxis für Lebensberatung und Psychotherapie in Berlin-Friedrichshain eröffnet

Gepäck zum Essen: die Koffertorte zur Eröffnung

Genauso wichtig wie die körperliche Gesundheit ist die Gesundheit der Seele. Zwischen beidem gibt es eine Wechselwirkung: Ungelöste Probleme und Konflikte können uns so belasten, dass sie auch körperliche Beschwerden auslösen. Damit es nicht so weit kommt, ist oft professionelle Hilfe nötig. Die psychotherapeutische Heilpraktikerin Karin Wylicil bietet in ihrer Praxis Gesprächstherapie und tiefenpsychologische Lebensberatung an. Bei Bedarf vermittelt sie die Patienten zu Anlaufstellen verschiedener Therapieformen. Pünktlich zum Weltgesundheitstag: Neue Praxis für Lebensberatung und Psychotherapie in Berlin-Friedrichshain eröffnet weiterlesen

Zwischen Winterblues und Frühjahrsmüdigkeit: Tiefenpsychologische Beratung und Gesprächstherapie weist Wege aus dem seelischen Tief

Frühjahrsmüdigkeit oder tiefere Hintergünde? Gesprächstherapie hilft sortieren

Abgeschlagenheit, schlechter Schlaf, Antriebslosigkeit – ist das noch Folge des Wintertiefs oder schon eine beginnende Frühjahrsmüdigkeit? Viele Menschen fühlen sich zur Zeit niedergeschlagen und erschöpft, ein Zustand, der auf die Dauer ernsthaft krank machen kann.
Ursachen klären
Um aus diesem Tief herauszukommen, sollte man zunächst die Ursachen abklären. Das Wetter ist in den seltensten Fällen der Hauptgrund. Sofern keine körperliche Krankheit vorliegt, können verdrängte seelische Probleme, Ängste oder unbewältigte Konflikte zu schaffen machen.
Hier kann ein Gespräch mit einer tiefenpsychologisch geschulten außenstehenden Person hilfreich sein. In der Berlin-Friedrichshainer “Gepäckabgabe” bietet Therapeutin Karin Wyličil die Möglichkeit, in einer oder auch mehreren Sitzungen den Problemen auf den Grund zu gehen und nach Lösungsmöglichkeiten zu suchen.
Lebensberatung: Hilfe zur Selbsthilfe
Dabei geht es darum, die eigenen Selbsthilfekräfte zu mobilisieren. In vielen Fällen reichen dafür wenige Gesprächstermine. Falls jedoch tiefer liegende psychische Probleme vorliegen, kann der Klient länger in der Gepäckabgabe gesprächstherapeutisch bzw. mit tiefenpsychologischer Beratung arbeiten. Auf Wunsch empfiehlt Karin Wyličil dem Klienten auch geeignete Psychotherapeuten oder Psychoanalytiker aus ihrem Netzwerk.
Bild: Frühling@MartesiaBezuidensout-Fotolia

Hilfe nach Bedarf
Karin Wyličil M.A. ist psychotherapeutische Heilpraktikerin und unterstützt mit dem Projekt Gepäckabgabe Menschen in schwierigen und nicht auszuhaltenden Situationen. Die Klienten können sich hier seelische Lasten von der Seele reden und gemeinsam mit der Therapeutin über Lösungen, eigenverantwortliche Maßnahmen und Therapie laut nachdenken, Rückmeldung bekommen von einer Person außerhalb des Bekanntenkreises. Am Beginn steht oft die Frage: Brauche ich eine Therapie, ein paar Sitzungen Lebensberatung oder ein berufliches Coaching? Es gibt auch Fälle, in denen der Besucher lediglich ein bis drei Stunden ein offenes Ohr braucht und sich zu einer bestimmten Situation beraten möchte. Was der Klient in der Gepäckabgabe in Anspruch nehmen möchte, wird individuell besprochen.

Gepäckabgabe Psychotherapie – Lebensberatung – Coaching
Karin Wyličil M.A.
Pintschstr. 15
10249 Berlin
030-39205812

https://www.gepaeckabgabe.de
kontakt@gepaeckabgabe.de

Pressekontakt:
Maßarbeit ? Texte nach Maß
Petra Schrömgens
Elberfelder Str. 22 A
10555 Berlin
P.Schroemgens@web.de
030-85604723
http://www.info-inForm.de

Ohne Altlasten ins neue Jahr: Lebensberatung in der Gepäckabgabe hilft

seelischen Ballast loswerden in der Gepäckabgabe Lebensberatung & Psychotherapie Berlin

Neues Jahr, neues Glück – das erhoffen sich viele. Wünsche sollen wahr, Hoffnungen erfüllt und gute Vorsätze endlich in die Tat umgesetzt werden. Doch schon in den ersten Januarwochen hat uns der alte Trott wieder. Die Beziehung ist weiterhin problematisch, der Job nach wie vor unbefriedigend und die Chipstüte vor dem Fernseher immer noch wesentlich reizvoller als der Gang ins Fitness-Studio? Wer sich jetzt sich mit Selbstvorwürfen und -zweifeln quält, landet schnell in einer depressiven Grundstimmung. Das lähmt und versperrt den Weg zu positiven Veränderungen.
Innere Lasten abwerfen
Wenn aus dem ‚Päckchen‘, das wir alle tragen, ein zu schweres Gepäck geworden ist, hilft nur eins: Gewicht loswerden. In der ‚Gepäckabgabe‘ von Karin Wylicil in Berlin-Friedrichshain kann man sich buchstäblich Lasten von der Seele reden. Die Heilpraktikerin für Psychotherapie bietet Hilfesuchenden Gespräche und Lebensberatung an. Bei einer Tasse Tee sortiert sie gemeinsam mit dem Klienten aus, was nicht mehr gebraucht wird, was belastet und der Lebenszufriedenheit im Weg steht. Manchmal sind es Kleinigkeiten, manchmal auch dickere Brocken. Immer aber geht es darum, praktikable Lösungsansätze herauszufinden. „Das ist ganz ähnlich wie das Schränke-Ausmisten in der Wohnung“, sagt die Therapeutin. „Ab und zu muss das einfach sein, damit nicht alles überquillt. Und ohne Aussortieren gibt es keinen Raum für Neues.“
Durch Fragen zu Antworten
„Frau Wylicil hat eigentlich nur Fragen gestellt“, erinnert sich eine ehemalige Klientin. „Aber dadurch ist mir klar geworden, dass ich mir mit meinen tausend Terminen, Projekten und Kontakten selbst eine zentnerschwere Last ans Bein gebunden habe.“ Die Lösung bot sich dann geradezu von selbst an: Die Powerfrau schaltete mehrere Gänge zurück und lebt seit-dem gelassener und stressfreier. Ähnliche Erfahrungen haben seit Bestehen der ‚Gepäckab-gabe‘ viele Ratsuchende gemacht. Rückfragen und Rückmeldungen von einer zwar teilnehmenden, aber doch außenstehenden Person öffnen den Blick auf Perspektiven eher als Gespräche mit dem Partner/der Partnerin oder Menschen aus dem engeren Freundes- oder Familienkreis.
Ein Anruf, der sich lohnt
Ein Termin mit Karin Wyličil ist relativ schnell zu bekommen, schneller als mancher Arzttermin. Zur Zeit bietet sie ihre Leistung Montags vormittags und abends, Dienstags vormittags sowie an Freitagen ganztägig an. Die Kosten für die erste Sitzung betragen mindestens 30 Euro, für jeden weiteren Termin (60 Min. Dauer) werden 70 Euro berechnet. Geringverdiener können Sonderkonditionen aushandeln.

Kontakt:
Karin Wyličil
Bänschstr. 34
10247 Berlin
Tel. 030/39205812
E-Mail: kontakt@gepaeckabgabe.de Internet www.gepaeckabgabe.de
Text:
Maßarbeit – Texte nach Maß
Petra Schrömgens
Elberfelder Str. 22 A
10555 Berlin
Tel. 030/85604723
E-Mail P.Schroemgens@web.de

seelischen Ballast loswerden in der Gepäckabgabe  Lebensberatung & Psychotherapie Berlin

Winterdepression: Hilfe durch Gesprächstherapie mit dem Projekt Gepäckabgabe in Berlin Friedrichshain

Wer unter der sogenannten Winterdepression leidet, wird oft schon im Herbst die ersten Symptome spüren. Eine Gesprächstherapie in der „Gepäckabgabe“  in Berlin Friedrichshain kann helfen und Linderung bringen. Durch eine Psychotherapie kann der Klient seinen Gefühlen Ausdruck verleihen, die Seele sortieren und Wege aus der Niedergeschlagenheit finden. Gerade gegen Ende des Jahres fühlen sich viele Menschen niedergeschlagen, depressiv, sind gedrückter Stimmung bis hin zu einem Gefühl der Leere und Hoffnungslosigkeit. Oft nimmt der Appetit ab oder überdurchschnittlich zu, ebenso verhält es sich mit dem Schlaf. Antriebslosigkeit und Rückzug setzen ein, was die Situation nicht gerade bessert. Gerade jetzt aber sollten die Betroffenen raus aus der Situation gehen und vor allem aus der Wohnung, täglich eine gute Portion Licht tanken und ins Gespräch kommen. Wo Freunde, Partner oder Familie nicht weiterhelfen können, sind psychotherapeutische Gespräche oft ein Ausweg aus der als verfahren erlebten Situation. Karin Wyličil ist Heilpraktikerin für Psychotherapie und stellt Gesprächstermine für Lebensberatung und Psychotherapie bereit: Montags vormittags und abends, Dienstags vormittags und Freitags ganztags. Neben der inneren Befreiung von den bedrückenden Gedanken, arbeiten Therapeutin und Klient/in gemeinsam an einer lösungsorientierten Perspektive und beziehen Tools aus dem Coaching mit ein, um durch Aktionen die ersten kleinen Veränderungsschritte einzuleiten. Termine für Lebensberatung oder Psychotherapie sind vorab telefonisch zu vereinbaren unter 030-39205812. Weitere Infos: https://www.gepaeckabgabe.de.

 

Karin Wyličil M.A.
Bänschstr. 34
10247 Berlin
Tel.: 030-39205812
E-Mail: kontakt@geapeckabgabe.de

 

© Jeanette Dietl – Fotolia.com

 

DBT: Die dialektisch-behaviorale Therapie des Borderline-Syndroms

Menschen, die unter einer Borderline-Persönlichkeitsstörung leiden, auch Borderline-Erkrankung genannt, leiden außerordentlich an ihren inneren Spannungszuständen, emotionalen Krisen und Beziehungsproblemen. Die Symptome sind vielfältig und es gibt unterschiedliche Erscheinungsformen und Ausprägungen dieser Störung. Nicht nur die Patienten selber, sondern auch ihre Umwelt, Familie, Partner und Freunde geraten oft an den Rand der Verzweiflung. Borderliner haben heftige, plötzliche Stimmungsumschwünge und sind ihrer eigenen Impulsivität, unstillbarer Wut und oft schweren depressiven Verstimmungen sowie gestörten Selbstwertgefühlen ausgeliefert: Dies galt lange als Sackgasse, als unheilbare Krankheit.